Kriterien zur Aufnahme ins Netzwerk

Das Dokument kann als pdf Datei ausgedruckt werden:    
| Aufnahmekriterien-Netzwerk.pdf |
   
1. Hebamme mit mehrjähriger Berufserfahrung (mind. 2-4 Jahre), und Erfahrung in der Wochenbettbetreuung.

2. Nachweis verschiedener Weiterbildungen im Körper- und Psychotherapeutischen Sektor. Diese müssen noch nicht abgeschlossen sein, jedoch mindestens 150 Stunden betragen.
Zum Beispiel in :
Prozessbegleitung, Craniosacraltherapie, systemische Familienaufstellungen, Focusing, Ausbildung als Trauerbegleiterin, Coreenergetic, Rebirthing, Organ.integrative Psychotherapie (OIP), Bachblütentherapie, Kinesiologie, Traumaverarbeitungstechniken, und verschiedene andere.

3. Eigene Erfahrungen in Körper- und Psychotherapeutischen Bereichen.

Weiterbildungen in psychologischer Begleitung, Wissen über Trauer und Stressfaktoren und Schwerpunkte der auffangenden, tragenden Begleitung sind wichtiger Bestandteil der Aufnahmekriterien. Wir sind überzeugt, dass diese Aufnahmekriterien im Interesse jedes Mitgliedes sind, denn sie sichern auch bestmöglich einen guten Ruf des Netzwerks, da ja eine Qualitätskontrolle der Einzelnen nicht möglich ist.

Nach Beitritt wird eine einmalige Aufnahmegebühr von 100 sFr. (Für Österreich 50 Euro) erhoben. Diese dient dazu, um die Kosten zur Gestaltung, Herstellung und Erarbeitung der Internetwebsite zu decken.

Jeweils im Januar wird die Zahlung des Jahresbeitrags fällig, der 40 sFr. (Für Österreich 25 Euro) beträgt. Damit wird die Adressliste der Website regelmässig aktualisiert und auch deren Unterhalt finanziert. Diese Variante ist gegenüber dem Schriftversand sicher die kostengünstigste und auch zeitgemässeste Möglichkeit.

ANMELDUNG:

Informieren und Anmelden bei:
Brigitte Meissner, Hebamme Tel. 0041/ (0) 52 203 37 37

Alles Weitere wird telefonisch besprochen und anschliessend benötigen wir eine Kopie des Hebammendiploms und Kopien der verschiedenen Weiterbildungen oder Blockkurse.